Weltmusik

funk_ag_blau_dancer_klein.jpg

“Groove aus Leidenschaft”:

Ein neues Band-Projekt ist aus der Taufe gehoben:
Mit Curtis Carter (USA) gesellt sich nach langer Suche endlich der passende Sänger zu den jungen Musikern Frank Gerards (Bass), Timo Lachmann (Git), Sven Edler (Drums), Christian Steuber (Sax), Felix Jechlinger (Trp) und meiner Wenigkeit, um mit der Band modernen, authentischen Acid-Jazz, Funk und Soul darzubieten, der jeden Körper rhytmisch Zucken lässt.

Ich freu mich auf groovige Konzerte.

Gestern hat EMI Music angekündigt, dass sie digitale Downloads ohne Copyright-Einschränkungen (DRM) erlauben werden.

… the record companies let the Genie out of the bottle when they created CDs. Once they released the music in digital form, the bits and bytes get hard to hang on to. (…) If the music has value, people will pay for it - once. If they like it, they will come back for more. And if you give them unfettered access, they are more likely to pay the $1.00 entrance fee, knowing they get to keep the music with them, wherever (and however) they go. <via>

<via>,<wsj>

Faszinierend ….

<via>

  • “Hey we’re a drums, bass & guitar 3-piece!”
  • “Hey we made a fantastic song!”
  • “Hey we’re gonna play on Conan O’Brien!”
  • “Hey lets skip the guitar, we don’t need it!”
  • “Hey lets have bongos instead!”
  • “Hey it sounds great!”
  • “Hey our drummer is a freaking genius!”
  • “And the bass player is pretty ok too!”

http://www.youtube.com/watch?v=COhssGvo05

<via>

amielogo.gif

Digitale-Musik-Shops gibt es ja mittlerweile dutzendweise, aber Amie Street hat ein sehr einzigartiges, wirklich innovatives Konzept:

  1. Neu veröffentlichte Stücke starten bei einem Preis von $0.00. (Das lockt sicher viele Neugiere!)
  2. Werden die Lieder öfter heruntergeladen steigt ihr Preis sukzessive bis zu einem Maximalpreis von $.0.98. (Das motiviert wiederum die Künstler fleisig zu werben.)
  3. Daneben gibt es noch ein cleveres Empfehlungssystem (sog. REC´s), wo man am Preisanstieg empfohlener Stücke beteiligt wird. (Dies motiviert die Hörer nicht nur oben in den Charts, sondern auch unter den Neulingen zu suchen!)

und 4. … es gibt mittlerweile richtig gute Musik; einige Empfehlungen:

  • Northern Room radiotauglicher; trotzdem sympatischer Alternative Rock
  • Chester Travis: Singer/Songwriter aus Neuseeland
  • Emancipator: stimmungsvolle Electronica; erinnert etwas an Trentemöllers “the last resort”
  • und GeorgetowN: Spacerock/Brazilectro/Groove aus Franken :-)

Was Lehrer so können …

noch mal Chicago …

Es wird 15 (!!) verschiedene Möglichkeiten geben, Windows Vista zu beenden.

Klaviermusik nach Schwierigkeitsgraden

Freitag 17. November | Keine Kommentare

Kategorien

Juli 2014
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Fotografiert

last.fm covers

No images to display...

Last.fm Stats